Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien
Tahiti - Französisch Polynesien

Austral Inseln - Französisch Polynesien

Individuelle Südsee Reisen

Rurutu, Tubuai



Die Austral-Inseln

sind der zuletzt entdeckte Teil Polynesiens. An der südlichen Grenze Französisch Polynesiens, auf dem Wendekreis des Steinbocks gelegen, ist das Klima milder als in Tahiti. Die Austral-Inseln bestehn aus: Rurutu - der Insel der Wale und der wunderschönen Höheln; aus Tubuai - mit ihren fruchtbaren Ebenen; Raivavae – mit ihren leuchtenden Lagunen und Rimatara - der kleinsten Insel abseits der befestigten Wege.

Rurutu Tubuai


Die bekanntesten Inseln sind Rurutu und Tubuai, welche ca. 1 Flugstunde von Tahiti entfernt liegen. Die naturbelassenen Landschaften und die bis heute erhaltenen Traditionen, aber auch die relative Abgeschiedenheit dieser Inselgruppe, fern von Urlaubszielen, verleiht den Austral-Inseln eine Authentizität und Lebensqualität, die erst jetzt allmählich von Fremden entdeckt wird.

Rurutu, die Insel der Wale liegt geschützt durch ein kleines Korallenriff am nördlichen Rand der Austral-Inseln. Wild und einfach zeigt sie wunderschöne, zwischen Realität und Mythos schwebende Landschaften. Ihre Hochplateaus sind von Klippen und Felsvorsprüngen über dem Meer umgeben. Im Hinterland kann man wunderschöne Wasserfälle sehen, die natürliche Schwimmbäder beherbergen, sowie Grotten mit Stalaktiten und Stalagniten, als auch freilaufende Wildpferde. Die Straße durch die Insel führt zu hellen Stränden, wunderschönen Buchten und zu frischen Tälern mit duftenden Plantagen. Von Juli bis Oktober ist Rurutu ein Lieblingsziel für Wale für die Überwinterung und Fortpflanzung. Wer ein unvergessliches Erlebnis sucht, kann in der Bucht von Moerai tauchen und mit den Buckelwalen schwimmen gehen.

Steckbrief von Rurutu: polynesischer name „Eteroa“, Geographische Lage: 574km südlich von Tahiti, Oberfläche 32,75 km², Höchster Punkt: Mont Manureva mit 385m, Einwohnerzahl 2089

Tubuai, ein tropischer Garten Eden

Tubuai ist die größte Insel des Austral - Archipels und beherbergt die wichtigsten öffentlichen und wirtschaftlichen Dienstleistungen dieser Inselgruppe. Sein Riff besticht mit einer verstreuten Fülle von Motus mit feinem Sand, Korallen und vulkanischen Felsen. Die riesige Lagune, fast doppelt so groß wie die Insel selbst, verfügt über 85 Quadratmeter reinen Wasserspaß! Nimmt man die Kombination aus endlosen weißen und hellorangefarbenen Sandstränden hinzu, erhält man einen tropischen Mix. Das milde Klima macht diese Inseln auch ideal für die Landwirtschaft. Lilien sind rund um die Inseln für den Export angebaut und erfüllen die Felder, so weit das Auge reicht.

Die ersten Entdecker waren von der Schönheit der Insel berührt. Vor allem die üppige Vegetation und das kristallklare Wasser der Insel gefielen Wallis, und, gegen Ende des 18. Jahrhunderts, auch Cook. Allerdings ermöglichte das große Barriereriff rund um die Küste keine gute Verankerung. Dieser Nachteil war für die berühmte Meuterei auf der Bounty ein unglaublicher Vorteil. Von Christian Fletcher geführt, versuchten sie vergeblich sich niederzulassen und bauten das Fort George, das nicht mehr existiert.

Entdecken Sie die magischen Inseln Polynesiens



Alle unsere Tahiti / Polynesien Reiseangebote finden Sie HIER




Polynesien Kreuzfahrten | Frachtschiff Kreuzfahrt in Polynesien | Reiseveranstalter | Segeln

awebsis